IBAF Fielder’s Choices

Im IBAF System wird zwischen 4 Fielder Choices unterschieden (s. Seite 75ff im Scorer’s Manual):

  1. Occupied ball: Bezeichnet das «klassische» Fielder’s Choice, bei dem der Fielder sich entscheidet, nicht den Batter-Runner Out zu machen, sondern einen Runner auf den Bases. Daraus resultiert immer eine defensive Möglichkeit, sie es ein Out oder ein Error.

  2. Defensive Indifference: Dieser Fall tritt ein, wenn ein Runner durch die Wahl der Fielder ein Base weiterkommt. Der klassische Fall tritt bei einer 1st-&-3rd-Situation ein, bei dem der Runner die 2nd Base stiehlt, ohne dass der Catcher einen Versuch macht ihn out zu machen (es wird ein O/2 notiert anstatt eines SB).
    Oder in der gleichen Situation wo der Runner auf der 1st Base in ein Rundown zwischen gerät woraufhin der Runner von 3rd Base scort (hier wird ein O/1 notiert).

  3. Fielder’s choice: Das Erreichen der 1st Base durch den Batter-Runner wird mit FC notiert, wenn der Spielzug auf das andere Base fehlerfrei ausgeführt wird aber in keinem Out resultiert.

  4. Throw: Diese Notation wird verwendet wenn ein Runner oder der Batter-Runner durch einen Wurf auf eine andere Base ein zusätzliches Base vorrückt. Hierbei sind eigentlich immer Würfe aus dem Outfield zurück ins Infield involviert.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .